Neutrale Unterstützung bei gestrandeten ERP-Projekte

Für ERP-Systemhäuser
Über Uns

Das ERP-Projekt kommt nicht ans Laufen

Ihre Ausgangssituation als ERP-Systemhaus:

  • Ihr Kunde kommt nicht „hinterher“. Es fehlt die Man-Power beim Kunden, um die Timeline zu schaffen. Auf mehrmaliges Bitten hin passiert nicht viel und das ERP-Projekt läuft Gefahr zu scheitern.
  • Ihr Projekteiter ist beim Kunden „verbrannt“. Eventuell schon der Zweite oder Dritte.
  • Das Vertrauen im Lenkungskreis und zur Geschäftsführung leidet massiv und Sie haben schon einiges versucht, um die Wogen zu glätten – aber die Chemie passt einfach nicht mehr
  • Die Kosten explodieren. Es liegt an vielen Faktoren, aber der Kunde sieht Sie als Schuldigen. Ihre ganze Argumentation wird zwar gehört, aber nicht mehr angenommen.
  • Ihre ERP-Experten haben so langsam keinen Bock mehr auf den Kunden. Ständig sind sie Ihre ERP-Berater an allem Schuld, der Kunde sieht seine eigenen Verantwortlichkeiten aber überhaupt nicht.

Wie ich Ihnen helfen kann

Der Mehrwert für Sie als ERP-Systemhaus:

  • Mediation und Coaching zwischen Geschäftsführung des Kunden und dem Management Ihres ERP-Systemhauses
  • Ich bringe neue Struktur und frischen Schwung in das darbende ERP-Projekt. Es findet ein „Reset“ statt, der es erlaubt
  • Eine neutrale und objektive Sichtweise von außen, die aufgrund des großen Erfahrungsschatzes sehr schnell den Finger in die tatsächlichen Wunden legt und damit einen Neuanfang möglich machen kann.
  • Wir ziehen am gleichen Strang: Sie wollen ein erfolgreich beendetes ERP-Projekt für den Kunden – und ich auch!

Ich kenne beiden Seiten seit mehr als 20 Jahren

Was qualifiziert mich dafür?

Seit mehr als 20 Jahren Augenhöhe mit der Geschäftsführung und dem Vorstand – Ich spreche deren Sprache und bin einer von Ihnen (das ist der wichtigste Erfolgsfaktor für eine Konfliktlösung), u.a.

  • Assistent des Geschäftsführer IT von T-Mobile (mehr als 2500 IT-Mitarbeiter europaweit)
  • Mitglied im Geschäftsleitungsteam für die IT des Geschäftsfeldes PKW-Achsen von ZF Friedrichshafen (mehr als 12 Werke weltweit und mehr als 2 Mrd. € Umsatz pro Jahr)
  • Interim CIO für Valora Deutschland mit direct report zum CFO und CIO des Headquarters

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-Management

Große und sehr große ERP-Projekte von der ERP-Strategie über die Auswahl, das Scoping und die Einführung, u.a.

  • SAP-Einführung bei 10 großen Achs-Werken von ZF Friedrichshafen mit JIT/JIS-Komplexität
  • ERP Strategie und Auswahl für Valora Deutschland (Zusammenschluss und Neu-Implementierung auf das SAP-System des Headquarters in der CH vom alten MS AX)
  • ERP-Strategie und ERP Einführung bei der Pöppelmann Gruppe (von MS Navision auf SAP)
  • Post Merger Integration BASF Coatings und Relius (Migration des gekauften Unternehmens auf den BASF SAP Standard)
  • ERP Strategie Wernsing Food Family

Aus dem wahren Leben

Praxisbeispiele

Einige Beispiele aus der Praxis, die Ihnen Lösungswege aufzeigen um aus einer schwierigen Situation im ERP-Projekt wieder herauszufinden. Wenn Sie Fragen zu einem der genannten Fälle haben, sprechen Sie uns gerne an. 

"Die Kosten gehen durch die Decke"

Bei einem mittelständischen Industrieunternehmen mit mehr als 3500 Mitarbeitern sind nach nur 2 Jahren mehr als 350% der ursprünglich geplanten Kosten für die ERP-Einführung angefallen! Planungsproblem? Auch, aber wesentlich war etwas anderes … Lesen Sie weiter!

"Wir werden einfach nicht fertig!"

Bei einer Industrie-Holding war die ERP-Einführung bereits im fünften Jahr, aber der Go-Live wurde ständig verschoben. Immer neue Anforderungen kamen hinzu. Mittlerweile machte der Witz die Runde: „Wir bauen hier einen Berliner Flughafen!“. Wie konnten wir den Turnaround schaffen? …lesen Sie hier weiter!

"Wir kriegen die Waren an die Kunden nicht raus!"

In einem Konzern wurde eine groß angelegte ERP-Einführung trotz einiger Probleme „durchgezogen“. Der Go-Live hat geklappt, aber schon am Abend des Echtstarts war abzusehen, dass die bestellte Ware nicht disponiert werden kann. Wir sollen wir den Kunden beliefern? Nach 2 Tagen immer noch keine Lösung! Langsam wird’s eng! ..lesen Sie hier weiter.

"Mitten im Projekt wurde uns klar: Das wird nichts!"

Eine Mittelständler wollte seine seit 20 Jahren im Betrieb befindliche Warenwirtschaft ablösen. Man fand schnell eine nahezu perfekte ERP-Lösung. Aber mitten im Projekt nach ca. 3 Mio. € Projektkosten stellte das Management entsetzt fest: „Der Standard passt nirgends! Wir können das nicht riskieren und bleiben auf dem Altsystem!“. Gab es wirklich keine Lösung? …lesen Sie hier weiter.

Schreiben Sie uns. Wir antworten sofort!

Datenschutz

ERP Sanierung
Volker Johanning GmbH
Email: kontakt@erp-sanierung.de